Welche Schnitthöhe ist für Sportstättenfläche optimal?

Welche Schnitthöhe ist für einen Rasen auf Sportstätten sinnvoll?

Das korrekte Abmähen des Rasens auf einem Sportgelände ist ein wichtiger Vorgang, denn damit kann man dafür sorgen, dass sich der Rasen für die sportlichen Wettkämpfe in einem optimalen Zustand befindet. Zu bedenken ist jedoch Folgendes: Je nach der Art des Rasens bzw. auch je nach den sich aus der jeweiligen Sportart ergebenden Anforderungen, ist es manchmal schwierig, die optimale Schnitthöhe festzulegen, die diese beiden Parameter berücksichtigt.

War Ihnen bekannt, dass das regelmäßige Rasenmähen zahlreiche Vorteile bietet, wie etwa ein dichteres Wachstum des Grases, was die Widerstandsfähigkeit des Rasens verbessert?

 Auf die Art des Rasens kommt es an

Als vorrangiger Gesichtspunkt bei der Festlegung der Schnitthöhe ist die Art des Rasens zu berücksichtigen, der bei Sportwettkämpfen genutzt wird. Die Arten werden oftmals entsprechend den folgenden Parametern ausgewählt:

  • dem Klima,
  • der Widerstandsfähigkeit,
  • der Fähigkeit des Rasens sich zu regenerieren,
  • der Qualität des Spiels,
  • dem optimalen äußeren Aussehen.

Die unterschiedlichen Gras-Arten und Sorten besitzen charakteristische Qualitäten, die für die Festlegung der Schnitthöhe relevant sein können:

 Das englische Weidelgras (Raigras)

Diese Sorte, deren lateinische Bezeichnung Lolium perenne, lautet, bietet unter dem Gesichtspunkt des Ausreißens optimalen Widerstand. Die Sorte besitzt den weiteren Vorteil, dass es rasch anwächst und sich entwickelt, selbst bei niedrigen Temperaturen (bis etwa 10 C). Dieses Gras entwickelt sich bei Trockenheit eher schlecht. Das englische Weidelgras sollte nicht unterhalb von 30 mm beschnitten werden.

Empfohlene Schnitthöhe: mindestens 30 mm.

 Das Wiesenrispen-Gras

Diese Sorte, latemisch Poa pratensis genannt, bietet dank der Rhizome ebenfalls einen sehr hohen Widerstand, wurzelt tief ein und verstärkt den oberen Teil des Rasens. Die Sorte ist attraktiv, weil sie Frostresistenz bietet; sie keimt jedoch langsam, entwickelt sich langsam (bis zu 21 Tage Aufkeimen) verglichen mit 4 bis 8 Tagen für das englische Weidelgras). Man nutzt diese Grassorte übrigens oft in Kombination mit einer anderen Sorte.

Empfohlene Schnitthöhe: mindestens 15 mm.

 Der Rohrschwingel

Diese Sorte, deren lateinische Bezeichnung Festuca arundinacea lautet, ist ebenfalls sehr widerstandsfähig; sie verträgt auch Trockenheit und stehende Feuchtigkeit. Wie im Fall des Wiesenrispen-Grases kann der Aufkeim-Zeitraum recht lang sein (bis zu 20 Tage); die Pflanze besitzt jedoch – wie das Wiesenrispen-Gras, eine gute Verwurzelung und eine optimale Widerstandskraft.

Empfohlene Schnitthöhe: mindestens. 25 mm.

Praktischer Hinweis: Es sollte bei einmaligem Mähvorgang darauf geachtet werden, dass weniger als ein Drittel der Grashalmhöhe abgeschnitten wird. Damit vermeidet man Probleme!

 

Je nach der jeweiligen Sportart

Fußball, Rugby, Hockey etc. Für jede Sportart benötigt man die jeweilige optimale Rasenfläche.

Die Fußballvereine wünschen beispielsweise einen ganz ebenen Rasen, auf dem der Ball einwandfrei rollen kann und der Aufprall optimal ist; zugleich soll der Rasen die nötige Festigkeit bieten, damit die Schuhe der Spieler jederzeit einen festen Stand haben. Ist der Rasen flach, so bietet er den Spielern zudem mehr Sicherheit, und es ereignen sich weniger Stürze. Wichtige Sportvereinigungen, wie etwa die UEFA, legen die Schnitthöhe übrigens fest. Die Letztgenannte untersagt eine Schnitthöhe über 30 mm; die empfohlene Schnitthöhe lautet auf 28 mm.

Die Schnitthöhe beeinflusst zudem die Schnelligkeit, mit der die Spieler die Bälle bewegen können. Im Rugby ist es wichtig, dass die Rasenfläche bei beschleunigten Läufen der Spieler optimale Widerstandskraft bietet. Diese Festigkeit muss gewährleistet sein, der Rasen muss aber zugleich etwas nachgeben, damit sich die Spieler bei Stürzen nicht verletzen.

 

Posted in FAQ

Nutzungshinweise für Mähroboter-Messer

 Messer der Mähroboter: Nutzungshinweise

Wann sollte der Kunde die Messer des Mähroboter-Messer auswechseln? 

Ausschlaggebend für die Häufigkeit des Austauschs der Messer eines Mähroboters ist das jeweilige Mähermodell, dessen Nutzung, und es kommt auch auf die Beschaffenheit Ihrer Rasenfläche an. Wir können Ihnen aufgrund unserer Erfahrungen empfehlen, die Messer der professionell eingesetzten Mähroboter im Rhythmus von 2 bis 6 Wochen auszutauschen, damit beim Rasenmähen eine Spitzenqualität gewährleistet ist.

Man kann die Nutzungsdauer der Mähroboter-Messer für große Rasenflächen nicht mit denjenigen der anderen Modelle vergleichen, die im Handel sind. Die gewerblich eingesetzten Mähroboter sind über lange Zeiträume im Einsatz, auf sehr großen Flächen (manchmal bis zu 20.000 m²). Eine raschere Abnutzung dieses Geräteteiles, das für einen perfekten Rasenschnitt ja besonders wichtig ist, ist daher unvermeidlich. Man kann die Abnutzung allerdings durch die Beachtung bestimmter Ratschläge verlangsamen.

Bewährte Methode: Wir empfehlen Ihnen, die Beschaffenheit dieses Teils Ihres Mähroboters jede Woche zu überprüfen, und zwar im Anschluss an dessen Inbetriebnahme und – nach der Winterpause – zu Beginn jeder Saison. Im Anschluss an die mehrwöchige Nutzung des Mähroboters besitzen Sie schon genug Erfahrungen hinsichtlich der Lebensdauer der Messer Ihres Mähroboters, bezüglich der Beschaffenheit Ihrer Grünflächen bzw. Ihrer Sportplatzflächen.

 Welche technischen Pannen können auftreten und worauf sind diese zurück zu führen? 

Ist ein Messer abgenutzt oder stumpf, so wird dies oftmals durch spezifische Gegebenheiten des Rasens verursacht. Damit es Ihnen gelingt, die Nutzungsdauer Ihrer Mährobotermesser zu erhöhen und um möglichst Probleme zu vermeiden, fassen wir hiermit die kritischen Punkte zusammen, die am häufigsten vorkommen und erläutern deren Ursachen.

 1. Die Schneide des Messers ist zu stark abgenutzt, was sich auf das Mulchen negativ auswirkt und den Rasen schädigen kann

Wodurch kann dieses Problem entstehen?

  1. Das Abmähen hohen Grases in einem einzigen Mähvorgang

Um zu verhindern, dass die Messerschneide zu rasch stumpf wird, raten wir dazu, das Gerät so einzustellen, dass der Schnitt 5 bis 10 mm unter der Höhe der Grashalme erfolgt, und wir empfehlen mehrere Mähvorgänge. An diese Empfehlungen sollte man sich halten, vor allem bei den ersten Mähvorgängen zu Beginn der Mähzeiträume.

  1.  Wenn das Messer einen Erdhügel berührt

Ist der Erdhügel zu hoch bzw. ein Loch im Rasen zu groß, dann funktioniert der Hub- und Senk-Mechanismus (Pantograph), der die Messer an der Beschaffenheit der Rasenoberfläche ausrichtet, nicht einwandfrei. Das Messer trifft dann auf den Boden und die Messer stumpfen rasch ab. Am besten ist es also, wenn Sie sich vergewissern, dass es auf Ihrer Fläche keine Erdhügel bzw. tiefen Löcher gibt; man kann diese Bereiche auch einebnen bzw. in diesem Problembereich ganz auf das Mähen verzichten.

  1. Wenn das Messer eine auf dem Fläche befindliche Markierung aus Nylon berührt

Auch wenn es sich auf bei den Nylonmarkierungen auf der Rasenfläche um keine harten Gegenstände handelt, die ein Messer zerbrechen könnten, so stumpfen diese Objekte das Messer aufgrund mehrmaliger Einwirkungen doch ab. Ratsam ist es daher, sie so zu kürzen, dass Sie unterhalb der Schnitthöhe Ihres Mähroboters liegen.

2. Das Ende des Messers ist gequetscht oder zerstört, sodass der Mähroboter nicht mehr einwandfrei funktionieren kann

Wodurch wird ein solches Problem verursacht?

  1. Das Messer ist auf einen festen Gegenstand aufgetroffen (etwa Sprinklerdüse, Stein, Wurzel, Abfall etc.)

Wenn das Hindernis eine nützliche Funktion erfüllt, wie im Fall einer Sprinkleranlage, könnten Sie versuchen, es so niedrig zu positionieren, dass der Mähroboter es nicht berühren kann. Sie könnten zudem die Schnitthöhe Ihres Mähroboters so anheben, dass diese über dem Gegenstand liegt; Sie könnten auch die Positionierung des Peripherie-Kabels so verändern, dass der Gegenstand dann außerhalb des Mähbereichs liegt.

  1.  Das Messer hat einen verstellbaren Torrahmen berührt

Der untere Metallbereich dieser Torrahmen ist manchmal nicht zu erkennen. Wir empfehlen Ihnen daher, diesen Rahmen aus dem Mähbereich zu verlegen; damit wird jedes Problem vermieden.

 3. Das Messer hat eine Toleranz von mehr als 2 mm ist bzw. das Messer ist verschwunden

 

Der Schraubendurchgang kann sich bei bestimmten Gegebenheiten abnutzen, wodurch eine Toleranz entsteht bzw. sogar eines der Messer abfallen kann. Falls Sie eine solche Toleranz von mehr als 2 mm feststellen, so kann dies dadurch verursacht worden sein, dass es auf Ihrer Rasenfläche spezifische Einwirkungen auf die Messer gibt.

tekening-mes-robotmaaier

In welchen Situationen kann ein solches Problem auftreten?

  1. Das Messer ist auf einen Maulwurfshügel aufgetroffen

Durch einen Maulwurfshügel wird die Rotation der Messer verlangsamt bzw. die Messer kommen zum Stillstand. Sobald das Hindernis überwunden wurde, arbeitet der Mähroboter wieder mit normaler Geschwindigkeit Der durch das Hindernis ausgeübte Widerstand bedeutet, dass die Messer einen gewissen Augenblick Druck ausüben. Durch diese Energie können sich Schrauben lösen (bzw. der Durchgang der Schrauben geht kaputt). Daher empfehlen wir Ihnen, die Maulwurfshügel auf Ihrem Rasen zu beseitigen.

  1.  Auf Ihrer Fläche sind Bereiche ohne Grasbewuchs

 

Sobald der Mähroboter aus einem Rasenbereich in einen grasfreien Bereich fährt, ändert sich die Rotationsgeschwindigkeit, denn die Messer treffen ja auf keinen Widerstand mehr. Tritt diese Veränderung der Geschwindigkeit zu oft ein, so kann sich der Drehpunkt ändern und das Durchleitungsloch der Schrauben wird beschädigt. Um dieses Problem zu vermeiden, sollten Sie die Schnitthöhe neu einstellen, um die Unterschiede in der Rotationsgeschwindigkeit im Bereich mit Graswuchs und ohne Graspflanzen zu vermindern (d.h. je weniger Gras der Mähroboter schneidet, umso geringer wirkt sich dies auf seine Geschwindigkeit aus).

  1. Auf Ihrem Rasen befinden sich Furchen

Diese Furchenbildung kann insbesondere in der Nähe der Ladestation auftreten. Das Messer kann dann auf höherliegende Bereiche der Furchen auftreffen, was nicht nur die Messer abstumpft, sondern zudem zusätzliche Kräfte auf den Drehpunkt wirken lässt, denn das Messer drückt ja kräftig auf die Erde. Daher empfehlen wir Ihnen, für eine glatte Fläche zu sorgen, bzw. hier Kunstrasen zu benutzen, wodurch die Furchenbildung vermieden wird.

Unsere Mähroboter können seit der Aktualisierung unserer Software 4.2 unterschiedliche Parzellen mit unterschiedlichen Höhen abmähen. Es könnte daher sinnvoll sein, die Schnitthöhe in der Nähe der Ladestation anzuheben.

  1.  In dem an Ihr Peripheriekabel angrenzenden Bereich befinden sich hohe Gräser

Das Unkraut, das eine gewisse Höhe erreicht, und sich an der Grenze des Kabels befindet, könnte in den Bereich der Messer der Köpfe 1, 3 und 5 geraten. Dadurch könnten die Messer – je nach Beschaffenheit der Unkrautpflanzen – abstumpfen bzw. beschädigt werden. Es wird daher empfohlen, die seitlichen Bereiche der Peripheriedrähte entsprechend zu bereinigen.

4. Sonstige Ursachen

  1. Der Hub- und Senk-Mechanismus (Pantograph) sitzt locker

Dank des Hub- und Senk-Mechanismus bewegt sich das Messer so, dass der Verlauf des Bodens berücksichtigt wird. Der Arm des Hub- und Senk-Mechanismus kann jedoch in gewissen Situationen über ein gewisses Spiel verfügen. Das Messer hat dann eine abgeschrägte Position. Bei einer solchen Gegebenheit wird dieses – verglichen mit den übrigen Messern – in den Boden tiefer einschlagen, d.h. ihn berühren. Ein derartiges Problem können Sie daran erkennen, dass sich ein bestimmtes Messer schneller abnutzt als andere Messer! Dieses Problem ist leicht aufzuspüren. Teile des Hub- und Senk-Mechanismus müssen dann ausgetauscht werden.

  1.  Der Hub- und Senk-Mechanismus (Pantograph) bewegt sich ohne die erforderliche Flexibilität

Der Hub- und Senk-Mechanismus kann sich unter bestimmten Voraussetzungen nicht flexibel bewegen bzw. passt sich den Bodenverläufen nicht optimal an. Die mit dem Messer verbundene Scheibe kann auf den Boden treffen, das Messer wird stumpf und könnte schneller abbrechen als andere Messer. Wichtig ist in einer derartigen Lage, dass man den Hub- und Senk-Mechanismus reinigt; falls das Problem damit nicht behoben wurde, sollten Sie sich an einen Fachmann wenden.

Belrobotics arbeitet kontinuierlich an der Optimierung seiner Messer, damit diese sich für möglichst viele Situationen optimal eignen und möglichst vielen besonderen Anforderungen an Bodenverläufe angepasst sind. Die Messer könnten sich bei spezifischen Gegebenheiten jedoch schneller abnutzen als dies normalerweise der Fall ist. Sollten Sie bei der Bearbeitung Ihrer Rasenflächen solche Erfahrungen machen, nachdem Sie die unterschiedlichen Punkte analysiert haben, die in diesem Artikel aufgeführt wurden, so sollten Sie mit uns in Verbindung treten. Dann helfen wir Ihnen bestmöglich!

 

Posted in FAQ

Mähroboter und Igel: Welche Gefahren gibt es?

Gefährden die Mähroboter in den Gärten die Biodiversität?

Zwischen 2014 und 2018 haben sich bei Mährobotern die Verkaufszahlen fast vervierfacht! Auch wenn diese Entwicklung unterstreicht, wie viele Vorzüge Mähroboter besitzen und wie optimal sich mit diesen Rasenflächen bearbeiten lassen, gibt es hin und wieder Sorgen wegen der Schäden, die sie in der Biodiversität verursachen könnten. Es sind diesbezüglich Artikel in unterschiedlichen Medien erschienen.

Es trifft natürlich zu: Rasenflächen und Gärten dienen oftmals zahlreichen Kleintieren und zahlreiche Insekten als wichtiger Lebensraum; die Tiere bauen hier auch ihre Nester. Diese Tiere sind für die Natur selbstverständlich sehr wichtig. Man könnte annehmen, dass der Einsatz von Mährobotern für Igel mit Gefahren verbunden ist. Es gibt jedoch derzeit keine einzige Statistik zu den Gefahren, die von Mährobotern ausgehen könnten. Die meisten Publikationen erwähnen diesbezüglich oft nur allgemein „Gartengeräte“ und „Buschmäher“.

Wir von Belrobotics sind überzeugt, dass man zwar nicht jegliches Risiko ausschließen kann. Es gibt jedoch zwecks deutlicher Verminderung des Verletzungsrisikos für diese kleinen Lebewesen eine Reihe von Maßnahmen und Tricks, die man berücksichtigen sollte.

 

Mähroboter und Igel: Wie kann man Igel schützen?

 

Um Igel besser schützen zu können, ist es nützlich, wenn man über deren Verhalten Bescheid weiß. Die Igel sind in ihrer großen Mehrzahl nachtaktive Tiere. Der Igel kann täglich bis zu 18 Stunden schlafen, und zwar unter Büschen, Blätterhaufen oder an einem anderen Ort, der ihm ideal geeignet erscheint. Das Tier geht nachts auf die Jagd und ernährt sich von Insekten (Schnecken, auch Nacktschnecken, Erdwürmer etc.), er verspeist aber auch Beeren und Früchten. Der massive Einsatz von Pestiziden vergiftet seine Nahrung oder lässt diese verschwinden. Er wird daher aktuell als bedrohte Tierart eingestuft. Ein weiterer Punkt ist der, dass diesen kleinen Tieren vor allem dank ihres Gehörs und Geruchssinnes jagen können; mit den Augen kann er sich dagegen eher schlecht orientieren.

Aufgrund dieses Verhaltens des Tieres wird deutlich, weshalb der Einsatz von Mährobotern mit Risiken verbunden sein könnte. Da der Mähroboter nachts eingesetzt werden kann, ist dieser für das kleine Tier „zu leise“; statt zu flüchten rollt sich der Igel zusammen.

 

Mäharbeiten tagsüber, um die Igel zu schützen

Um also jegliches Risiko auszuschalten, sollte man nachts nicht mähen. Man sollte sich für einen Mähroboter entscheiden, der für größere Flächen ausgelegt, über die Größe der eigentlich abzumähenden Rasenfläche hinaus; durch größere Effizienz wird dann vermieden, dass der Mähvorgang etwa von der Dämmerung bis zum Sonnenaufgang dauert.

 Man sollte sich für Mähroboter mit einziehbaren Klingen entscheiden

Man kann bei den Mährobotern übrigens ganz allgemein zwei Kategorien von Schnittblättern unterscheiden.

Solche Mäher, die mit Klingen versehen sind, die einem Rasiermesser ähneln: sie ziehen sich bei Auftreffen auf einen Gegenstand ein; sie verursachen bei Tieren keine oder nur ganz geringe Verletzungen – für diese Lösung haben wir uns bei unseren Mährobotern entschieden. Diese Geräte werden sowohl von den Liebhabern schöner gepflegter Rasenflächen eingesetzt als auch von denjenigen Kunden, die für sehr große Profi-Sport-Rasenflächen zuständig sind. Außerdem sind unsere Schneidköpfe mit reibungsmindernden Scheiben ausgestattet und auf einer höhenverstellbaren Vorrichtung montiert. Dies ist ein einmaliges Design, das wir auch mittels Patent haben schützen lassen. Konkret heißt dies beispielsweise: Der Schneidkopf kann sich dann eher über den Igelrücken hinweg bewegen, ohne das Tier zu verletzen; bzw. es wird zumindest nur der obere Teil der Borsten berührt.

Die andere Kategorie betrifft Schneidköpfe, die dagegen aus langen, harten Klingen bestehen, die die Form von Messern oder Sternen haben; diese sind tödlich, sobald sich ein Igel in ihrem Aktionsradius befindet.

 

 Neue Technologien werden weiterentwickelt, um die Biodiversität noch besser zu schützen

 

Belrobotics verweist also sowohl auf die vorstehenden Ratschläge – Mäharbeiten nicht nachts erledigen, besser leichte Schneidmesser statt harte und extrem scharfe Messer einzusetzen. Das Unternehmen hat aber zudem mehrere andere Initiativen ergriffen, um zum besseren Schutz der Igel beizutragen:

 

Auf der einen Seite optimieren wir kontinuierlich die aktive Sicherheit unserer Mähroboter. Wir erproben gegenwärtig eine Technologie, durch die nicht nur ein Hindernis erkannt werden kann, sondern auch eine genauere Bestimmung erfolgen kann: Es geht beispielsweise darum, dass das Vorhandensein eines Tieres, eines Plüschtieres oder eines auf dem Rasen zurückgelassenen Kinderspielzeugs vom Mäher erkannt wird; und es geht darum, dass der Mähroboter einen Weg wählt, um dem erfassten Objekt auszuweichen.

 

Aufgrund unserer großen Erfahrungen beim Mähen von Golfplätzen verfügen wir außerdem über unterschiedliche Modelle von Schneidköpfen, die die Berührung der Klinge beispielsweise mit einem Golfball vermeiden können. Wir wollen in diesem Sommer hinsichtlich der Schneidköpfe Tests durchführen und zwar unter Einsatz von Dummies, die die Größe von Igeln haben. Sollten diese Ergebnisse überzeugend sein, so werden wir im Jahr 2021 für unsere Mähroboter optional ein entsprechendes System anbieten.

 

Wir erproben zudem solche Schutzvorrichtungen, die am Vorderteil des Mähroboters montiert werden. Diese schützenden Teile, die ursprünglich dazu montiert wurden, um kleine Astzweige, Abfall oder kleine Flaschen wegzuschieben, die die Schneidköpfe blockieren könnten, wären geeignet, auch Igel wegzuschieben, damit sie nicht verletzt werden.

 

Une robot tondeuse modifiée pour mieux protéger les hérissons

Posted in FAQ

Diebstahl und Vandalismus bei Rasenrobotern: noch weniger Risiko!

Bleiben Sie Ihrem Roboter mit „Connected Line“ immer auf der Spur!

Mit der Mähroboterreihe „Connected Line“, werden Sie nicht nur per SMS gewarnt, wenn sich Ihr Mäher ungewöhnlich bewegt, Sie können seine Position auch auf der zugehörigen mobilen Anwendung oder in Ihrem Webbrowser verfolgen!

Wenn Sie einen öffentlichen Bereich mähen müssen und Vandalismus befürchten, werden Sie beim geringsten Problem direkt von der Anwendung benachrichtigt. Wird der Mäher umgedreht oder fortbewegt, oder ist die Klinge blockiert: Sie werden über das kleinste Problem informiert und können es direkt lösen!

Der Diebstahl eines Mähroboters ist selten und im Grunde nutzlos

Abgesehen davon, dass der Diebstahl eines Roboters mit einem integrierten und rückverfolgbaren GPS für einen Dieb recht „gefährlich“ wäre, hätte er auch kaum etwas davon, da die Geräte hauptsächlich für einen Nischenmarkt bestimmt sind und daher bestimmte Eigenschaften aufweisen, die das Risiko verringern. Erstens kann einer dieser Roboter ohne seine Ladestation nicht funktionieren. Außerdem ist jeder Mähroboter seinem „Heimatplatz“ verbunden. Wird versucht, ihn mit einer anderen Station zu verbinden, werden wir sofort informiert. Nicht zu vernachlässigen ist auch, dass unsere Mäher zu groß sind, um in den Kofferraum eines mittelgroßen Fahrzeugs zu passen.

Man könnte sich auch vorstellen, dass ein Mähroboter gewissermaßen als Ersatzteillager gestohlen wird, aber erstens ist dies das Risiko kaum wert, und zweitens werden alle Teile nach Maß gefertigt, was diese Art von Diebstahl ganz nutzlos macht.

Vandalismus bei Rasenrobotern, eine Frage von Sorglosigkeit

Ebenso wie Diebstahl sind Probleme mit Vandalismus selten. Meistens sind es kleine und daher übersehene Gegenstände, die zur Beschädigung der Mähklingen führen. Glücklicherweise reicht eine Klinge nicht aus, um den Mäher anzuhalten. Bis der Techniker da ist, kann er weiterarbeiten. Von Interesse ist auch, dass die Schalen unserer Rasenmäher im Rotationsformverfahren hergestellt werden. Kein Aufprall eines Fußballs (100km/h) oder gar eines Golfballs bei voller Geschwindigkeit (200km/h) kann ihnen etwas anhaben. Und sollte Ihr Roboter schließlich mal Opfer eines Graffiti-Attentats werden, wird auch das ihm nichts ausmachen, außer dann wirklich einzigartig und unverwechselbar zu sein.

Sollten Sie dennoch einmal mit vorsätzlichem Vandalismus konfrontiert sein, werden Sie wie bereits erwähnt augenblicklich gewarnt. Darüber hinaus haben unsere technologischen Fortschritte die neuen Mähroboternoch widerstandsfähiger gemacht! Vom Fahrgestell über die Räder bis hin zu den Steckverbindern sind alle unsere Materialien zuverlässig und extrem belastbar. Kein Wunder, dass unsere Mäher die härtesten auf dem Markt sind.

Wenn Sie nach wie vor besorgt sind, optimieren Sie Ihre Mähpläne und lassen Sie z. B. Ihren Rasen sehr früh am Morgen mähen. Sie können die Ladestation auch in einem Bereich aufstellen, der nachts oder zu riskanten Zeiten abgeschlossen werden kann. Um endgültig überzeugt zu werden, ist vielleicht nichts besser, als eine Testphase. Wir bieten eine 6-monatige Probephase zu unschlagbaren Bedingungen, damit Sie alle Möglichkeiten unserer Mähroboter testen können!

Um zum Schluss zu kommen, machen Sie sich keine Sorgen, denn selbst wenn diese Situationen manchmal auftreten, zeigen unsere Statistiken als Hauptwarnungen folgende drei Probleme, aber weder Diebstahl noch Vandalismus:

  • Ein Kabel, das durch externe Einwirkung wie z.B. einen Spatenstich durchtrennt wird
  • Ein Roboter, der seine Ladestation nicht findet
  • Eine mechanische Blockierung des Schneidwerks durch ein externes Ereignis wie herumliegende Flaschen, Dosen oder Äste

Wenn Sie weitere Informationen zu all diesen Punkten wünschen, fragen Sie auf jeden Fall unsere Expertenoder einen unserer Händler!

Posted in FAQ

Ein Unterstand für Ihren Mähroboter: Sinnvoll oder nicht?

Ein Mähroboter kann draußen bleiben

Mähroboter guter Qualität sind so gebaut, dass sie während der gesamten Rasenmähsaison draußen bleiben können. Die Mähroboter von Belrobotics besitzen ein Gehäuse aus Aluminium und rostfreiem Stahl, ihre Beständigkeit und Wetterfestigkeit sind daher garantiert. Die Position der Ladestation muss strategisch günstig liegen. Der Roboter muss problemlos seine Ladekontakte an der Station andocken können. Die wichtigsten Anforderungen sind daher, die Station weder in einer Ecke, noch (wegen der Magnetwellen) nahe einer Wasserstelle zu platzieren.

Ein Unterstand ist nicht unbedingt erforderlich, aber …

Wenn auch der Roboter an sich keinen zusätzlichen Schutz erfordert, so ist die Option eines Unterstands dennoch sinnvoll:

  • Schutz gegen Witterungs- und andere Beschädigungen

Hagel, Schnee, herabfallende Äste oder Vogelkot können auf den Roboter einwirken. Ist dieser häufig starken Unwettern oder dem Risiko äußerer Beschädigung ausgesetzt, ist es empfehlenswert, ihn abzudecken, hauptsächlich zum Schutz des Geräts unter dem Gesichtspunkt der Ästhetik.

  • Schutz vor Einschlag durch Wurfgeschosse oder Ähnliches

Obwohl der Mähroboter Einschlägen durch Golfbälle standhält, liegt ein weiterer Nutzen eines Unterstands im Schutz der Ladestation vor Wurfgeschossen. Nehmen wir als Beispiel einen Golf- oder Fußballplatz: Verirrte Golf- oder Fußbälle können den Sonar oder den Lastarm der Station treffen und beschädigen. In diesem Fall ist ein Gitter eine gute Option für den Schutz der Ladestation.

  • Der Roboter sollte sich abseits von Menschen aufladen

Parks und Grünanlagen sind Bereiche, in denen großer Publikumsverkehr herrscht. Im Allgemeinen sind die Leute umsichtig gegenüber Robotern, aber sie könnten aus Unachtsamkeit gegen den Roboter stoßen und den Ladevorgang unterbrechen. In diesem Fall kann ein kleiner Schutzunterstand wie der am „Strandbad“ am  Thuner See in der Schweiz sinnvoll sein.

  • Verschönerung der Landschaft

Der Unterstand kann auch eine dekorative Funktion erfüllen. Einige Besitzer schätzen es, der Gestaltung einen persönlichen Touch zu geben und wählen diese Option wegen der Schönheit des Gehäuses. Andererseits ermöglichen Aufzüge für Roboter, das Gerät vollständig zu verbergen!

Beachten Sie bitte, dass sich die Schutzfunktion nicht auf Vandalismus erstreckt. Zum Schutz gegen Vandalismus, der im Übrigen nur sehr selten zu beklagen ist, ist ein Unterstand nicht unbedingt erforderlich. Lesen Sie diesbezüglich unseren Artikel zum Vandalismus an Mährobotern.

 

Anwendungsempfehlungen für einen Roboterunterstand

Der Unterstand muss dem Sonar ermöglichen, die Ladestation zu erkennen. Dazu gibt es mehrere Optionen: ein teilweise abgedeckter oder vergitterter Unterstand, ein externer Sonar, damit die Wellen des Sonars den Roboter lenken können, oder aber das Aufzug-Modell.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich an das Belrobotics-Team.

Posted in FAQ

Sind Mähroboter sicher?

Die verschiedenen Sicherheitssysteme der Mähroboter von Belrobotics

1Sonar

Ein Sonar-System ermöglicht es dem Roboter, die Präsenz von Personen oder Tieren oder anderen Hindernissen zu erkennen (vorausgesetzt, das Hindernis ist mindestens 50 cm hoch mit einem Mindestdurchmesser von 10 cm). Das vom Sonar ausgesendete Alarmsignal bewirkt die sofortige Verlangsamung der Fahrt des Mähroboters.

sécurités sur les robots tondeuses belrobotics

2Rückfahrsensoren

Sobald der Mähroboter ein Hindernis berührt, stoppt er und ändert seine Richtung. Der berührungssensorische Wulst erlaubt eine rasche Reaktion, selbst bei nur leichter Berührung. Der Roboter ist dadurch in der Lage, selbsttätig, ohne Eingriff einer Person, die Richtung zu wechseln.

3Hebesensoren

Wird der Roboter angehoben, werden die Hebesensoren automatisch ausgelöst und die Schneidköpfe stoppen ihre Drehung. Wird dieser Vorgang durch Eingriff einer Person ausgelöst, stoppt der Rasenmäher sofort, wird das Heben durch ein Hindernis verursacht, weicht der Roboter aus und fährt mit dem Mähen fort.

Die einziehbaren Messer der Roboter von Belrobotics

sécurités sur les robots tondeuses belrobotics

Bei der Konzeption der Mähroboter von Belrobotics steht Sicherheit im Zentrum der Überlegungen. Sie ist unter anderem Gegenstand eines spezifischen Patents bezüglich der Rasenmähermesser. Bei Berührung eines Hindernisses ziehen sich die Messer automatisch ein. Ergebnis: Etwaige Unfälle werden minimal gehalten (eventuell durch den Roboter verursachte Verletzungen sind im schlimmsten Fall Schnittwunden, keine abgetrennten Gliedmaßen) und die Messer des Roboters bleiben intakt. Schutz und Sicherheit sind optimal bei gleichzeitiger Garantie eines tadellosen Rasenschnitts. Wir weisen darauf hin, dass die Anzahl von Unfällen sowie deren Schwere sehr viel geringer sind als die von Rasenmähertraktoren verursachten Unfälle.

sécurités sur les robots tondeuses belrobotics

Sind dennoch Vorsichtsmaßnahmen zu beachten?

Es wird dringend geraten, Gegenstände (wie Spielzeug oder hinderliche Äste) von der Rasenfläche zu entfernen und Kinder und Tiere während des Mähens vom Roboter fern zu halten. Die Handhabung des Roboters oder der Ladestation ist für Kinder und Personen mit körperlich, wahrnehmerisch oder mental eingeschränkten Fähigkeiten  untersagt. Nutzer müssen sich vor Einsatz des Roboters mit den Funktionen und Nutzungsverfahren des Geräts vertraut machen.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Expertenteams.

Posted in FAQ

So werden Sie Ihre Maulwürfe los. 5 Tipps

1Maulwürfe sind nicht hämophil!

Eine nützliche Information mit der viel Zeit gespart werden kann. Laut einem weit verbreiteten Gerücht sollen Maulwürfe an der so genannten Bluterkrankheit leiden. Demzufolge fabrizieren viele Menschen alle möglichen Fallen – die genauso gefährlich für sie selbst und für ihre Haustiere  sind– weil sie glauben, damit die Maulwürfe loszuwerden. Daher bitte: Keine Glasscherben oder andere spitze Gegenstände in Ihren Grünflächen. Die Verletzung von Maulwürfen ist ebenso nutzlos wie unratsam.

2Hausmittel zur Vertreibung von Maulwürfen

Es gibt eine Vielzahl von Hausmitteln, die sich für eine Vertreibung der Maulwürfe eignen sollen. Zu den gängigsten und verlässlichsten Methoden gehören:

  • Hundefell in den Maulwurfsgängen
  • Holunder: Entweder als Konzentrat direkt in die Maulwurfshügel oder die Zweige in der Nähe der betroffenen Bereiche
  • Strenge Gerüche von Knoblauch oder Zwiebeln (die Erfolgsquote ist relativ niedrig, dafür ist dies eine schadstoffärmere Alternative zu Naphtalinkugeln)
  • Stöcke in die Tunneleingänge schieben

 

3Maulwurfsfallen und Fänger

Ein Maulwurfsfänger ist der Definition zufolge eine Person, die mit der Bekämpfung von Maulwürfen beauftragt ist. Nur wenige Maulwurffänger töten dabei das Tier nicht, sondern schaffen es lebend fort. In beiden Fällen ist der Maulwurffänger ein ausgewiesener Experte dieser Tiere und ihre Fallen sind in den meisten Fällen umweltfreundlich. Hier finden Sie ein Video über den Maulwurffänger am Schloss von Versailles: .

4Maulwürfe mögen keinen Lärm oder Ultraschall!

Der Gehörsinn der Maulwürfe ist sehr ausgeprägt, ganz im Gegensatz zu ihrem Sehvermögen, welches im Laufe ihres Lebens immer schwächer wird. Daher sind Maulwürfe extrem empfindlich gegen Lärm und Vibrationen.

  • Selbst gemacht

Eine sehr gängige Methode besteht darin, einen Stock über den eine halbe Plastikflasche verkehrt herum an den Eingängen der Tunnel zu platzieren.

Diese Vorrichtung ist zwar nicht besonders ästhetisch, aber dafür recht wirkungsvoll für die Vertreibung von Maulwürfen!

  • Ultraschallgerät

Eine andere weit verbreitete Methode ist der Kauf von Ultraschallgeräten. Diese Kleingeräte funktionieren entweder mit Solarenergie oder mit Batterien. Aber: Von diesen Geräten ist eine beträchtliche Anzahl notwendig, um die ungebetenen Gästen wirklich loszuwerden.

5Wiederholtes Rasenmähen!

Greenmow Belrobotics

Ja wirklich, Rasenmähen vertreibt Maulwürfe. Jedoch wird ein Rasenmäher sie nicht dauerhaft in die Flucht schlagen. Wie bei allen Hausmitteln müssen Methoden mit Lärm und Ultraschall mehrfach wiederholt werden. Ist wiederholtes Rasenmähen also die Lösung?! Ja, sofern Sie einen Mähroboter verwenden! Diese sind für uns geräuscharm, geben aber kontinuierlich Ultraschalltöne ab. Und das i-Tüpfelchen: Ein wunderschöner Rasen, ganz mühelos. Sie möchten mehr über Mähroboter erfahren? Hier finden Sie das Mähroboter-Sortiment von Belrobotics. Diese neuen Helfer für Ihren Rasen bieten viele Lösungen für Ihre Probleme in der Gartenpflege!

Fanden Sie diese Zusammenfassung der Tipps und Legenden bei der Bekämpfung der Maulwürfe hilfreich? Dann teilen Sie diesen Artikel in Ihren sozialen Netzwerken.

Posted in FAQ

Wie wird das Kabel eines Mähroboters verlegt?

Wie funktioniert ein Mähroboter?

Der Mähbereich eines Mähroboters wird über ein magnetisches Feld gesteuert, das über die von der Ladestation gesendeten Signale erzeugt wird. Der Mähbereich des Roboters wird über das Orientierungskabel abgegrenzt. Der Roboter mäht gleichmäßig und nach zufälligem Schnittmuster innerhalb des Orientierungskabels, er mäht nicht in gleichmäßigen Bahnen. Dieses zufällige Mähen garantiert, dass der Roboter überall mäht, keine sichtbaren Bahnen produziert und eine gleichmäßige Schnitthöhe gewährleistet ist. Im Gegensatz zu Mährobotern, die über GPS gesteuert werden, bietet das Orientierungskabel höchste Präzision.

Professionelles Verlegen des Kabels

Das Verlegen des Kabels mit einem speziellen Verlegewerkzeug ermöglicht, es Kabel sicher in der Erde zu verlegen. Manuelles Verlegen ist auf einem großen Gelände zudem nicht machbar. Die Verlegegräben im Rasen sind nach einer Woche nicht mehr sichtbar.

Installation eines Roboters auf einem Gelände

Zunächst ist die Position der Ladestation festzulegen. Das Kabel muss ausreichend gerade verlaufen, damit der Roboter Bewegungsfreiheit hat, um zur Ladestation zu gelangen.  Außerdem ist ein Stromanschluss in der Nähe erforderlich.

Das Orientierungskabel wird im Uhrzeigersinn von der Ladestation aus geführt. Ziel ist, den gesamten zu mähenden Bereich zu umgrenzen, dieser ist jedoch selten gänzlich hindernisfrei.

Was sind die Hindernisse für einen Mähroboter? :

1.   Einfache Hindernisse

Es handelt sich um Hindernisse, die kein Verlegen eines Orientierungskabels erfordern (Bäume, Pfosten…), da der Roboter sie über seine Echolote und Sensoren erkennen kann. Dazu muss das Hindernis:

a.    eine ausreichende Breite haben: Der Roboter erkennt mit seinem Echolot Hindernisse ab einem Durchmesser von 10 cm. Er wird langsamer, berührt das Hindernis und rangiert um es herum.

b.    ausreichend fest sein: wenn der Roboter das Hindernis berührt, übt er leichten Druck aus. Das Hindermis muss diesem leichten Druck widerstehen.

c.    Gleichmäßiges Bodenniveau: Es dürfen sich keine sichtbaren Wurzeln um einen Baumstamm herum befinden, die den Roboter blockieren könnten.

Das Gelände kann Hindernisse aufweisen, die diesen Kriterien nicht entsprechen: Blumenbeete, Wasserflächen, Bäume mit sichtbaren Wurzeln oder einem empfindlichen Stamm usw. Wie wird dem Roboter angezeigt, dass er um diese Bereiche herumfahren muss? Es existieren verschiedene Installationslösungen, um diese unterschiedlichen Hindernisse zu schützen.

2.   Kleine Inseln

Befindet sich das zu isolierende Element mehr als 5 m vom Orientierungskabel entfernt und hat einen Durchmesser von unter 5 m, kann es als kleine Insel betrachtet werden. Es muss so isoliert werden, dass der Roboter um es herumfährt. Das Orientierungskabel wird zum Hindernis und um es herum geführt, und dann verdrillt zum ursprünglichen Verlauf zurückgeführt. Das Verdrillen des Kabels bewirkt die Aufhebung des Magnetfelds, der Roboter reagiert daher nicht auf das verdrillte Kabel.

Hinweis: Sowohl das verdrillte Kabel als auch das Orientierungskabel sind unsichtbar.

3.   Pseudo-Inseln

Befindet sich das zu umfahrende Hindernis weniger als 5 m vom Orientierungskabel entfernt oder hat einen Durchmesser von über 5 m, kann es als Pseudo-Insel betrachtet werden. Um ein solches Hindernis zu isolieren, ist ein etwas anderes Verfahren nötig: Das Kabel wird um das Hindernis und zurück zum Ursprungsverlauf geführt, wobei ein Abstand von mindestens 40 cm einzuhalten ist. Diese doppelte Kabelreihe zeigt dem Roboter an, dass er umkehren muss.

Warum ist das Verlegen des Orientierungskabels von einer Fachkraft vorzunehmen?

Einige Mährobotertypen erfordern keine professionelle Installation, das Verlegen des Orinetierungskabels jedoch ist eine komplizierte Aufgabe, und nur eine fachgerechte Installation garantiert den optimalen, reibungslosen Betrieb des Mähroboters. Eine professionelle Installation bietet Ihnen folgende Garantien:

  • Genaue Analyse Ihres Geländes vor der Installation

Ist dieses Hindernis eher eine kleine Insel oder eher eine Pseudo-Insel? Ermöglicht diese enge Passage die Durchfahrt eines Roboters? Wie sind die unterschiedlichen Flächen des Geländes zu organisieren? Eine Machbarkeitsstudie für die Installation eines Roboters ist kein Luxus.

  • Wahl der optimalen Position der Ladestation.

Die Position der Ladestation muss strategisch günstig liegen, wobei auch der ästhetische Aspekt zu berücksichtigen ist. Die Effizienz des Roboters hängt ab von der Dauer und den Schwierigkeiten auf seinem Rückweg zur Ladestation. Darüber hinaus ist zu beachten, dass der Roboter häufig in der Nähe der Ladestation rangiert und daher dringend davon abzuraten ist, die Station neben einer Wasserstelle zu positionieren.

Wenden Sie sich gerne an unser Belrobotics-Team  und fragen Sie nach einem Voranschlag oder machen Sie einen Termin mit uns aus.

Posted in FAQ

Wartung und Instandhaltung der Mähroboter von Belrobotics

Was können Sie zum Schutz Ihres Roboters tun?

Ihr Mähroboter ist autonom und sorgt abhängig von der Programmierung auf Basis Ihrer Bedürfnisse und der Anforderungen Ihres Grundstücks für die Pflege Ihres Rasens. Trotzdem erfordert es regelmäßig bestimmter Handgriffe, um eine optimale Funktion des Roboters zu ermöglichen und eine längere Lebensdauer zu garantieren:

  • Entfernen Sie mögliche auf dem Rasen herumliegende Äste oder Abfälle.
  • Prüfen Sie, dass Ihr Grundstück keine großen Löcher aufweist, in denen sich der Roboter festfahren könnte.
  • Reinigen Sie die Räder und Schneideköpfe mit einer Bürste oder einem Hochdruckreiniger (bei Regen alle 3 Tage und bei trockenem Wetter gelegentlich).
  • Überprüfen Sie die Ladekontakte am Roboter und an der Ladestation. Bei Ladestationen mit den früheren Ladearmen aus Kupfer (vor 2016) kann sich Korrosion bilden. Diese müssen regelmäßig mit Schleifpapier abgeschliffen werden, damit Ladefehler vermieden werden.
  • Die Schneidemesser müssen mindestens alle 3-4 Monate ausgetauscht werden.

Aus optischen Gründen können Sie das Robotergehäuse mit klarem Wasser oder Seifenwasser reinigen.

Benötigt Ihr Roboter eine Wartung am Saisonende und an wen können Sie sich wenden?

Ein Rasenmähroboter erfordert, genau wie ein Fahrzeug, eine jährliche Wartung. Da der Roboter 5.000 bis 8.000 km pro Jahr zurücklegt, muss die Wartung von einem Wartungstechniker durchgeführt werden. Diese Wartung erfolgt nach einem detaillierten Wartungsplan. Der Roboter wird auseinandergebaut, überprüft, gereinigt und bestimmte Teile werden systematisch ausgetauscht. Die Software wird aktualisiert und die Radmotoren werden geschmiert. Die Elektronik, die Sonare und die Verkabelung werden kontrolliert. Wenden Sie sich für diese jährliche Wartung oder bei Problemen an einen der zahlreichen Belrobotics-Händler.

Wo sollten Sie den Roboter im Winter unterbringen?

Ein nicht eingesetzter Mähroboter muss an einem vor Frost geschützten und trockenen Ort untergebracht werden. Vor einer vorübergehenden Außerbetriebnahme:

  • Reinigen Sie den Roboter vor der Lagerung.
  • Laden Sie den Akku ein letztes Mal auf und stellen Sie den Schalter auf „off“.

Die Ladestation kann im Freien belassen werden, wenn die elektrische Verkabelung regelmäßig kontrolliert wird.

Für weitere Informationen zum Thema wenden Sie sich an das Team von Belrobotics. Wir beraten Sie gerne!

Posted in FAQ

Wie steht es um Diebstahl und Vandalismus an den Mährobotern?

Genaue Lokalisierung des Roboters

Die neuesten Mähroboter-Generationen sind mit einem GPS ausgestattet, das eine Lokalisierung des Roboters in Echtzeit ermöglicht. Sobald der Roboter an einen ungewöhnlichen Ort gebracht wird, werden der Besitzer und das Kontrollzentrum von Belrobotics per SMS informiert. Das System „Track & Trace“ setzt uns zudem über jegliche Betriebsstörung in Kenntnis.

Diebstahl von Mährobotern sehr selten

Warum werden Mähroboter nicht häufiger gestohlen? Auch wenn es einfach sein sollte, in ein Grundstück einzudringen, um einen Mähroboter zu entwenden, wird das Ergebnis jedoch eher enttäuschend sein. Denn der Roboter kann tatsächlich nicht allein funktionieren und die Installation der Station erfordert die Hilfe eines Experten, damit er betriebsfähig ist – dies gilt ebenso für das Grundstück, für das er bestimmt ist.

Versehentliche Beschädigung oder mutwilliger Vandalismus

Unbeabsichtigte Beschädigungen kommen am häufigsten vor und üblicherweise auf öffentlichen Plätzen. Unachtsamkeit der unterschiedlichsten Art seitens der Besucher – auf dem Boden zurückgelassene Dosen oder Kleidungsstücke – verursachen geringfügige Schäden. Versehentliche Beschädigungen kommen sehr selten vor. Wenn der Roboter jedoch mutwillig beschädigt wird – durch das Körpergewicht von Personen, wenn er umgeworfen oder durch Geschosse beschädigt wird – detektiert das Sicherheitssystem dies unverzüglich und informiert die zuständige Person.

Welche Lösungen bieten sich angesichts derartiger Vorkommnisse an?

Hausratversicherungen decken Mähroboter normalerweise gegen Diebstahl und Beschädigung ab. Es ist wichtig, sich über den Vertragstyp und die von seiner Versicherung gewährte Höchstgrenze zu informieren. Sollte die Grenze zu niedrig sein, können Privatkunden ihre Versicherung nach einer zusätzlichen Gartenversicherung fragen. Diese erstreckt sich auf den Roboter, aber auch auf andere Gartenausstattungen. Gewerbliche Kunden können ihren Makler für eine Versicherung gegen Diebstahl und Beschädigung von Betriebsgeräten für Roboter kontaktieren.

  • Die Mähroboter von Belrobotics sind – ganz im Gegenteil zu den Einzelblöcken anderer Marken – mit einem extrem widerstandsfähigen Aluminiumgehäuse versehen, das von der Motorhaube getrennt ist
  • Jedes Bauteil kann separat ausgetauscht werden, was eine Reparatur fast immer möglich macht

Für weitere Informationen zum Thema wenden Sie sich an das Team von Belrobotics. Wir beraten Sie gerne!

Posted in FAQ