Messer der Mähroboter: Nutzungshinweise Wann sollte der Kunde die Messer des Mähroboter-Messer auswechseln?  Ausschlaggebend für die Häufigkeit des Austauschs der Messer eines Mähroboters ist das jeweilige Mähermodell, dessen Nutzung, und es kommt auch auf die Beschaffenheit Ihrer Rasenfläche an. Wir können Ihnen aufgrund unserer Erfahrungen empfehlen, die Messer der professionell eingesetzten Mähroboter im Rhythmus von […]

tekening-mes-robotmaaier

 Messer der Mähroboter: Nutzungshinweise

Wann sollte der Kunde die Messer des Mähroboter-Messer auswechseln? 

Ausschlaggebend für die Häufigkeit des Austauschs der Messer eines Mähroboters ist das jeweilige Mähermodell, dessen Nutzung, und es kommt auch auf die Beschaffenheit Ihrer Rasenfläche an. Wir können Ihnen aufgrund unserer Erfahrungen empfehlen, die Messer der professionell eingesetzten Mähroboter im Rhythmus von 2 bis 6 Wochen auszutauschen, damit beim Rasenmähen eine Spitzenqualität gewährleistet ist.

Man kann die Nutzungsdauer der Mähroboter-Messer für große Rasenflächen nicht mit denjenigen der anderen Modelle vergleichen, die im Handel sind. Die gewerblich eingesetzten Mähroboter sind über lange Zeiträume im Einsatz, auf sehr großen Flächen (manchmal bis zu 20.000 m²). Eine raschere Abnutzung dieses Geräteteiles, das für einen perfekten Rasenschnitt ja besonders wichtig ist, ist daher unvermeidlich. Man kann die Abnutzung allerdings durch die Beachtung bestimmter Ratschläge verlangsamen.

Bewährte Methode: Wir empfehlen Ihnen, die Beschaffenheit dieses Teils Ihres Mähroboters jede Woche zu überprüfen, und zwar im Anschluss an dessen Inbetriebnahme und – nach der Winterpause – zu Beginn jeder Saison. Im Anschluss an die mehrwöchige Nutzung des Mähroboters besitzen Sie schon genug Erfahrungen hinsichtlich der Lebensdauer der Messer Ihres Mähroboters, bezüglich der Beschaffenheit Ihrer Grünflächen bzw. Ihrer Sportplatzflächen.

 Welche technischen Pannen können auftreten und worauf sind diese zurück zu führen? 

Ist ein Messer abgenutzt oder stumpf, so wird dies oftmals durch spezifische Gegebenheiten des Rasens verursacht. Damit es Ihnen gelingt, die Nutzungsdauer Ihrer Mährobotermesser zu erhöhen und um möglichst Probleme zu vermeiden, fassen wir hiermit die kritischen Punkte zusammen, die am häufigsten vorkommen und erläutern deren Ursachen.

 1. Die Schneide des Messers ist zu stark abgenutzt, was sich auf das Mulchen negativ auswirkt und den Rasen schädigen kann

Wodurch kann dieses Problem entstehen?

  1. Das Abmähen hohen Grases in einem einzigen Mähvorgang

Um zu verhindern, dass die Messerschneide zu rasch stumpf wird, raten wir dazu, das Gerät so einzustellen, dass der Schnitt 5 bis 10 mm unter der Höhe der Grashalme erfolgt, und wir empfehlen mehrere Mähvorgänge. An diese Empfehlungen sollte man sich halten, vor allem bei den ersten Mähvorgängen zu Beginn der Mähzeiträume.

  1.  Wenn das Messer einen Erdhügel berührt

Ist der Erdhügel zu hoch bzw. ein Loch im Rasen zu groß, dann funktioniert der Hub- und Senk-Mechanismus (Pantograph), der die Messer an der Beschaffenheit der Rasenoberfläche ausrichtet, nicht einwandfrei. Das Messer trifft dann auf den Boden und die Messer stumpfen rasch ab. Am besten ist es also, wenn Sie sich vergewissern, dass es auf Ihrer Fläche keine Erdhügel bzw. tiefen Löcher gibt; man kann diese Bereiche auch einebnen bzw. in diesem Problembereich ganz auf das Mähen verzichten.

  1. Wenn das Messer eine auf dem Fläche befindliche Markierung aus Nylon berührt

Auch wenn es sich auf bei den Nylonmarkierungen auf der Rasenfläche um keine harten Gegenstände handelt, die ein Messer zerbrechen könnten, so stumpfen diese Objekte das Messer aufgrund mehrmaliger Einwirkungen doch ab. Ratsam ist es daher, sie so zu kürzen, dass Sie unterhalb der Schnitthöhe Ihres Mähroboters liegen.

2. Das Ende des Messers ist gequetscht oder zerstört, sodass der Mähroboter nicht mehr einwandfrei funktionieren kann

Wodurch wird ein solches Problem verursacht?

  1. Das Messer ist auf einen festen Gegenstand aufgetroffen (etwa Sprinklerdüse, Stein, Wurzel, Abfall etc.)

Wenn das Hindernis eine nützliche Funktion erfüllt, wie im Fall einer Sprinkleranlage, könnten Sie versuchen, es so niedrig zu positionieren, dass der Mähroboter es nicht berühren kann. Sie könnten zudem die Schnitthöhe Ihres Mähroboters so anheben, dass diese über dem Gegenstand liegt; Sie könnten auch die Positionierung des Peripherie-Kabels so verändern, dass der Gegenstand dann außerhalb des Mähbereichs liegt.

  1.  Das Messer hat einen verstellbaren Torrahmen berührt

Der untere Metallbereich dieser Torrahmen ist manchmal nicht zu erkennen. Wir empfehlen Ihnen daher, diesen Rahmen aus dem Mähbereich zu verlegen; damit wird jedes Problem vermieden.

 3. Das Messer hat eine Toleranz von mehr als 2 mm ist bzw. das Messer ist verschwunden

 

Der Schraubendurchgang kann sich bei bestimmten Gegebenheiten abnutzen, wodurch eine Toleranz entsteht bzw. sogar eines der Messer abfallen kann. Falls Sie eine solche Toleranz von mehr als 2 mm feststellen, so kann dies dadurch verursacht worden sein, dass es auf Ihrer Rasenfläche spezifische Einwirkungen auf die Messer gibt.

tekening-mes-robotmaaier

In welchen Situationen kann ein solches Problem auftreten?

  1. Das Messer ist auf einen Maulwurfshügel aufgetroffen

Durch einen Maulwurfshügel wird die Rotation der Messer verlangsamt bzw. die Messer kommen zum Stillstand. Sobald das Hindernis überwunden wurde, arbeitet der Mähroboter wieder mit normaler Geschwindigkeit Der durch das Hindernis ausgeübte Widerstand bedeutet, dass die Messer einen gewissen Augenblick Druck ausüben. Durch diese Energie können sich Schrauben lösen (bzw. der Durchgang der Schrauben geht kaputt). Daher empfehlen wir Ihnen, die Maulwurfshügel auf Ihrem Rasen zu beseitigen.

  1.  Auf Ihrer Fläche sind Bereiche ohne Grasbewuchs

 

Sobald der Mähroboter aus einem Rasenbereich in einen grasfreien Bereich fährt, ändert sich die Rotationsgeschwindigkeit, denn die Messer treffen ja auf keinen Widerstand mehr. Tritt diese Veränderung der Geschwindigkeit zu oft ein, so kann sich der Drehpunkt ändern und das Durchleitungsloch der Schrauben wird beschädigt. Um dieses Problem zu vermeiden, sollten Sie die Schnitthöhe neu einstellen, um die Unterschiede in der Rotationsgeschwindigkeit im Bereich mit Graswuchs und ohne Graspflanzen zu vermindern (d.h. je weniger Gras der Mähroboter schneidet, umso geringer wirkt sich dies auf seine Geschwindigkeit aus).

  1. Auf Ihrem Rasen befinden sich Furchen

Diese Furchenbildung kann insbesondere in der Nähe der Ladestation auftreten. Das Messer kann dann auf höherliegende Bereiche der Furchen auftreffen, was nicht nur die Messer abstumpft, sondern zudem zusätzliche Kräfte auf den Drehpunkt wirken lässt, denn das Messer drückt ja kräftig auf die Erde. Daher empfehlen wir Ihnen, für eine glatte Fläche zu sorgen, bzw. hier Kunstrasen zu benutzen, wodurch die Furchenbildung vermieden wird.

Unsere Mähroboter können seit der Aktualisierung unserer Software 4.2 unterschiedliche Parzellen mit unterschiedlichen Höhen abmähen. Es könnte daher sinnvoll sein, die Schnitthöhe in der Nähe der Ladestation anzuheben.

  1.  In dem an Ihr Peripheriekabel angrenzenden Bereich befinden sich hohe Gräser

Das Unkraut, das eine gewisse Höhe erreicht, und sich an der Grenze des Kabels befindet, könnte in den Bereich der Messer der Köpfe 1, 3 und 5 geraten. Dadurch könnten die Messer – je nach Beschaffenheit der Unkrautpflanzen – abstumpfen bzw. beschädigt werden. Es wird daher empfohlen, die seitlichen Bereiche der Peripheriedrähte entsprechend zu bereinigen.

4. Sonstige Ursachen

  1. Der Hub- und Senk-Mechanismus (Pantograph) sitzt locker

Dank des Hub- und Senk-Mechanismus bewegt sich das Messer so, dass der Verlauf des Bodens berücksichtigt wird. Der Arm des Hub- und Senk-Mechanismus kann jedoch in gewissen Situationen über ein gewisses Spiel verfügen. Das Messer hat dann eine abgeschrägte Position. Bei einer solchen Gegebenheit wird dieses – verglichen mit den übrigen Messern – in den Boden tiefer einschlagen, d.h. ihn berühren. Ein derartiges Problem können Sie daran erkennen, dass sich ein bestimmtes Messer schneller abnutzt als andere Messer! Dieses Problem ist leicht aufzuspüren. Teile des Hub- und Senk-Mechanismus müssen dann ausgetauscht werden.

  1.  Der Hub- und Senk-Mechanismus (Pantograph) bewegt sich ohne die erforderliche Flexibilität

Der Hub- und Senk-Mechanismus kann sich unter bestimmten Voraussetzungen nicht flexibel bewegen bzw. passt sich den Bodenverläufen nicht optimal an. Die mit dem Messer verbundene Scheibe kann auf den Boden treffen, das Messer wird stumpf und könnte schneller abbrechen als andere Messer. Wichtig ist in einer derartigen Lage, dass man den Hub- und Senk-Mechanismus reinigt; falls das Problem damit nicht behoben wurde, sollten Sie sich an einen Fachmann wenden.

Belrobotics arbeitet kontinuierlich an der Optimierung seiner Messer, damit diese sich für möglichst viele Situationen optimal eignen und möglichst vielen besonderen Anforderungen an Bodenverläufe angepasst sind. Die Messer könnten sich bei spezifischen Gegebenheiten jedoch schneller abnutzen als dies normalerweise der Fall ist. Sollten Sie bei der Bearbeitung Ihrer Rasenflächen solche Erfahrungen machen, nachdem Sie die unterschiedlichen Punkte analysiert haben, die in diesem Artikel aufgeführt wurden, so sollten Sie mit uns in Verbindung treten. Dann helfen wir Ihnen bestmöglich!