In Sachen Einsammeln von Golfbällen werden die herkömmlichen Techniken unaufhörlich verbessert. Doch sind sie auch so effizient wie ein Roboter es nunmehr sein kann? Sehen Sie selbst.

Golf ball collector: why choose a robot?

Einsparungen

Eines der Hauptargumente ist der wirtschaftliche Nutzen. Wenn der Kauf eines Ballsammelroboters eine Investition darstellt, wird ihre Rentabilität besser sein. Sie erreichen damit kurzerhand ein verbessertes Personalmanagement und eine unbegrenzte Zugänglichkeit.

  • Einfaches Management und reduziertes Personal

Ganz im Gegensatz zu anderen derzeit eingesetzten Spitzenlösungen arbeitet der Roboter vollkommen autonom. Eine einzige Maschine für die Arbeit eines Experten. Die klassische Ballsammelmaschine hingegen bleibt trotz ihrer Weiterentwicklungen von einem Schleppfahrzeug (SSV-Nutzfahrzeug) abhängig und muss vom Menschen gesteuert werden. Diese Personalreduzierung ist umso geschätzter, da sie überschaubar ist: Die Mitarbeiterzahl für diese Arbeit ist saisonabhängig und muss idealerweise je nach Nachfrage variieren. Es ist äußerst schwierig, derart flexible und verfügbare Mitarbeiter zu finden. Dank des Roboters wird das Personalmanagement zum Kinderspiel!

  • Verfügbarkeit des Übungsplatzes und absolute Sicherheit

Der Roboter garantiert Ihnen eine pausenlose Arbeit: Stellen Sie sich einen Angestellten vor, der Ihnen 7 Tage die Woche rund um die Uhr zur Verfügung steht! Folglich ist der Übungsplatz ununterbrochen verfügbar und angenehm zu nutzen. Selbst bei größtem Andrang ist die Driving Range unter voller Kontrolle und gleichzeitig wird eine absolute Sicherheit gewährleistet. Zudem lassen sich auf diese Weise sämtliche Arten von Unfällen vermeiden, die durch das Einsammeln von Bällen entstehen.

  • Keinerlei Ballverlust

Eher unbedeutend, aber nicht unwesentlich: Der Roboter sorgt für einen einwandfreien Zustand aller Bälle beim Einsammeln. Im Gegensatz zu seinen Artverwandten, die eine eher unerwünschte Tendenz aufweisen, jedes Jahr tausende von Bällen unter ihrem Druck in den Boden zu drücken und zu vergraben, bringt Ihnen der Roboter sie allesamt unversehrt zurück!

Gut für die Umwelt

Die Entscheidung für den Ballsammelroboter bedeutet, auf die Technologie von morgen zu setzen. Das Verkleinern des ökologischen Fußabdrucks ist zu einer wichtigen Herausforderung für jedes Unternehmen geworden. Ein Investieren in grüne Technologien ist nicht mehr nur das Privileg von großen Unternehmen, sondern wird zur wahren Notwendigkeit. Das ökologische Markenmanagement bietet Vorteile für alle. Entscheiden Sie sich gegen unnötige fossile Energien, denn es ist allerhöchste Zeit!
Konkret bietet der Ballsammelroboter:

  • Eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes um 90 % (ähnlich wie äquivalente thermische Maschinen)
  • Einen ähnlichen Stromverbrauch wie ein Kühlschrank
  • Keine Abgase oder Gerüche

Geräuschlosigkeit und unschlagbare Leistung

Wenn Ruhe positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat, ist sie ausschlaggebend für die Konzentration. Ein Golfplatz ist per se ein Ort, an dem Ruhe zu herrschen hat. Es gilt ein Verhaltenskodex, nach dem jeder Spieler gebeten wird, beim Spielen zu schweigen. Sollten für die Infrastrukturen zur Instandhaltung nicht automatisch dieselben Regeln gelten? Stellen Sie sich eine pausenlose Arbeit ganz ohne störenden Lärm vor.

In dieser Hinsicht überbietet die Roboterleistung sämtliche Lösungen auf dem Markt:

  • Aufsammeln von bis zu 12.500 Bällen pro Tag
  • Vollkommen autonomes Zurückfahren zur Station und Aufladen des Akkus
  • Leichtes, unkompliziertes Programmieren
  • Systematisches und lautloses Aufsammeln von Bällen
  • Garantierter Schutz der Bälle

Die einzigen Schläge, bei denen Sie sich über das Ergebnis sicher sein können, sind jene, die Sie bereits gespielt haben. Byron Nelson

Profitieren Sie von allen Vorteilen auf einen Schlag und entscheiden Sie sich für den einzigen Golfballsammelroboter der Welt, den Ballpicker von Belrobotics