Andrew Vaughna, Besitzer des High Legh Park Golf Club, im Süd-Westen von Manchester, hat vor kurzem einen Rasenmäher für Golfplätze gekauft. Lesen Sie von seiner erfolgreichen Erfahrung!

Die automatischen Golfplatzrasenmäher: Erfahrungsbericht des High Legh Park Golf Club.

Einer der besten Golfparks des Cheshire

Der High Legh Park wurde 1998 von Mark James gegründet, der als professioneller Golfspieler mit seinem Team 1955 den Ryder Cup gewann. 2011 wurde die Anlage von Andrew Vaughan gekauft und hat seitdem von zahlreichen Investitionen profitiert. Heute gibt es zwei Golfplätze, wunderschöne Übungsplätze, eine Driving Range und eine „American Golf Academy“. All diese Vorteile machen sie zu einem idealen Ziel für jeden Golfer und zu einem der besten Golfplätze im Cheshire.

Neue Roboter für mehr Produktivität

Um die verschiedenen Anlagen des Golfplatzes weiter zu entwickeln und die Produktivität zu erhöhen, wurde die Automatisierung als die beste Lösung eingeschätzt. Hier trat unser lokaler Händler in Aktion: A.M.S (Automated Managed Services). Nach seinen Ratschlägen wurde nicht nur das Mähen einem Roboter überlassen, sondern auch das Einsammeln von Golfbällen wurde durch den Ballpicker automatisiert. Zuvor war das Einsammeln von Golfbällen sehr teuer für das Unternehmen und mühevoll für die Angestellten. Beim High Legh Golf Club werden jeden Tag zehn- bis fünfzehntausend Bälle geschlagen! Zusätzlich zu diesen Nachteilen wurden im Winter Maschinen für schwerere Arbeiten manchmal durch verlorene Bälle blockiert.

Schon nach einer Woche war Andrew Vaughan durch die Effizienz des automatischen Einsammlers und des Bigmow-Mähroboters überzeugt. Die Bälle werden überall auf dem Gelände eingesammelt, sogar an schwierigen, unebenen und steilen Stellen. Sein Green ist so auch grüner und in einem besseren Zustand.

Eine effiziente Installation der Roboter durch Belrobotics

Ein weiterer Punkt, der dem Besitzer gefällt, ist die Installationsqualität der Infrastruktur. Vor allem möchte er den Professionalismus des Technikers hervorheben, der erst gegangen ist „als er ganz sicher war, dass alles funktionierte“, sowie die Verfügbarkeit von Belrobotics, wo man auch für die kleinsten Probleme immer verfügbar ist.

Ein anderer Green Keeper leistet Entscheidungshilfe.

Andrew Vaughan bereut keineswegs seine Entscheidung, doch er erzählt uns, dass er am Anfang nicht völlig überzeugt war, auch nachdem er die Mähroboter bei einem Golffestival gesehen hat. Erst bei einer Reise nach Rotterdam, wo er den lokalen Green Keeper traf, zeigte er sich überzeugt von der Effizienz des Systems, da dieser eine komplett unabhängige Erfahrung beschrieb.

Wenn Sie wie Andrew Vaughan zum Golfplatz-Mähroboter wechseln wollen, kontaktieren Sie uns. Wir können Ihnen ein individuelles Angebot machen und Sie von den vielen Ökonomischen und technischen Vorteilen solch einer Lösung überzeugen!