BELROBOTICS
INFORMS

Kunstrasenplatz vs. Naturrasenplatz: das Spiel um die Vorteile!

06 06 2017

Die Debatte tobt! Unzählige Studien, Expertenmeinungen und Stellungnahmen bestätigen: Die Wahl des optimalen Belags von Fußballplätzen ist von entscheidender Bedeutung. Kurzer Bericht über die Sachlage und Denkanstöße.

Image: 
Mähroboter für Fußballplätze von Belrobotics

Geschichte und Vorteile von Kunstrasenplätzen

Die erste Generation von Kunstrasen für Sportplätze stammt aus den 1960er Jahren und kommt in erster Linie beim Hockey zum Einsatz. Die ersten synthetischen Fußballplätze der zweiten Generation erscheinen 1980 in England, ernten jedoch scharfe Kritik. In den 1990er Jahren kommt es sogar zur zwingenden Rückkehr zum Naturrasen infolge von starken Qualitätsmängeln und zahlreichen Sicherheitsproblemen. Seit Anfang dieses Jahrhunderts versucht die FIFA, die Spielbedingungen auf Kunstrasenplätzen zu verbessern, indem sie Standards vorgibt. Die dritte Generation des Kunstrasens wurde sorgfältig überarbeitet.

Was sind die Hauptargumente, die für den Kunstrasen sprechen?

  • Wetterfestigkeit
  • Häufigere Nutzung
  • Finanzielle Vorteile

Der letzte Punkt muss jedoch relativiert werden, da ein synthetisches Spielfeld – was häufig von seinen Befürwortern heruntergespielt wird – ebenso Pflege erfordert und keine unendliche Lebensdauer aufweist (die Lebensdauer von Kunstrasenplätzen beträgt 10 bis 15 Jahre). Es bringt also keinen nennenswerten Nutzen mit sich (bei gleicher Rasenqualität).

Dem Naturrasen zugesprochene Vorteile

Für die natürliche Lösung muss nicht geworben werden, denn sie findet sowohl bei Freizeit- als auch Profifußballern großen Anklang. Die Vorteile von natürlichen Spielfeldern:

  • Umweltfreundlich und CO2-neutral
  • Gut für die Gesundheit
  • Von Spielern einstimmig befürwortet
  • Bessere Rentabilität

Auch hier muss der letzte Punkt in Abhängigkeit von unterschiedlichen Faktoren betrachtet werden, insbesondere je nach Nutzung des Platzes. Beachten Sie, dass der Einsatz eines Mähroboters die effektive Rentabilität im Zusammenhang mit Naturrasen erheblich verbessert. Die Investitionskosten für einen synthetischen Rasenplatz belaufen sich auf 500.000,- €, wohingegen die Investitionskosten für einen natürlichen Rasenplatz, der von einem Roboter instand gehalten wird, rund 15.000,- € betragen. Entdecken Sie alle Vorteile des Mähroboters für die Instandhaltung von Sportplätzen.

Übrigens sollten Sie das Umweltkriterium nicht auf die leichte Schulter nehmen. Zahlreiche Studien berichten von Gesundheitsrisiken aufgrund von chemischen Bestandteilen im Kunstrasen. Darüber hinaus fallen bei der Entsorgung von Kunstrasen beträchtliche Kosten an.

Spielstatistiken und Verletzungen

Den Einfluss von Kunstrasen auf das Spiel zu messen, ist keine einfache Angelegenheit. Von vereinzelten Proben über den Unterschied zwischen erfahrenen Spielern, die an den Platz gewöhnt sind, und Anfängern bis hin zum Druck der Investoren... Hier die wesentlichen Feststellungen:

  • Die Art des Fußballplatzes hat keinerlei Einfluss auf die Passqualität. Es wurden dennoch statistisch mehr Pässe auf Kunstrasenplätzen gezählt. Die Offensive erweist sich auf Kunstrasen als besser, die Anzahl der Flanken ist auf Naturrasenplätzen allerdings höher. Im Hinblick auf die Spielstatistiken halten sich die beiden Lösungen wider Erwarten die Waage.
  • An Naturrasenplätze gewöhnte Spieler würden möglicherweise das Spielen auf Kunstrasenplätzen körperlich anstrengender finden. Es sei insbesondere schwieriger, ohne Ball über den Platz zu laufen – hängt dieses Phänomen mit der höheren Anzahl an Pässen zusammen? Ferner berichten mit Naturrasenplätzen vertraute Spieler über ungenauere Pässe und weniger Ballkontrolle auf Kunstrasen.

Die Frage über den Einfluss des Platzes auf Verletzungen ist umstritten.

  • Es existiert ein Überfluss an Studien, darunter berichten manche, dass die Art der Verletzung – Verstauchungen des Sprunggelenks und Hautverletzungen – eher auf synthetischen Plätzen vorkommen. Jedoch besteht Einigkeit darüber, dass es keinen globalen Unterschied gibt. 

Schlussfolgerung: unentschieden oder Scheinsieg?

robot tondeuse pour terrain de foot Belrobotics

Das Spiel ist spannend und es wird von zahlreichen Faktoren beeinflusst. Es ist festzuhalten, dass Kunstrasen als Alternative zu Naturrasen eingesetzt wird. Bei der dritten Generation von Kunstrasen wurden die größten Mängel behoben. Jedoch bleibt der Naturrasen weiterhin Favorit von Spielern und Trainern.

Letztendlich ist der Eckpfeiler beider Lösungen die Pflege des Platzes. Die Qualität, sowohl von Naturrasen als auch von Kunstrasen (hauptsächlich durch die Füllungsarten festgelegt), ist ausschlaggebend für die Zufriedenheit sowie den der Investition zugewiesenen Wert.

Sind Sie neugierig geworden und möchten die Geheimnisse der Pflege von Rasenplätzen erfahren und die neuesten Technologien auf diesem Gebiet entdecken? Dann lesen Sie unsere Fußballplatz-Fallstudie und erfahren Sie in der Rubrik Pflege des Blogs alles über die Pflege von Naturrasen.