BELROBOTICS
INFORMS

Mähroboter Belrobotics für Sportplätze: Erfahrungen zweier Profis

26 01 2018

Eize Linstra, ehemaliger Vorsitzender des Verwaltungsrats des Fußballclubs V.v. ODV in Wijnjewoude, und Harry Kort, der Verantwortliche für die Anlagen des Sportzentrums Olympos in Utrecht, setzen beide Mähroboter von Belrobotics ein, um die Rasenflächen ihrer Sportplätze zu pflegen. Nach ihren Erfahrungsberichten besteht Einigkeit bezüglich der Vorteile dieser

Image: 
Ein Mähroboter im Sportzentrum Olympos in Utrecht in den Niederlanden Belrobotics
  • Ein nicht unerheblicher Zeitgewinn

Für Harry Kort ermöglicht ein Mähroboter großen Zeitgewinn im Vergleich zu herkömmlichen Mähmethoden: „Sie können mähen, wann Sie wollen. Sie können tagsüber oder nachts mähen, aber auch zwischen den Trainingszeiten oder den verschiedenen Wettkämpfen. Außerdem ist es wegen des geringen Gewichts des Geräts sogar möglich, bei Regen zu mähen.“ Für einen Sportverein, der über 9 000 Mitglieder zählt, von denen ein Großteil die Sportplätze benutzt, bietet das einen gewissen Vorteil! Eize Linstra erklärt, wie er noch vor nicht allzu langer Zeit mit mangelnder Kompetenz umzugehen hatte und mit Hilfe von Ehrenamtlichen die Pflege des Rasens seines Clubs organisieren musste. Die Anschaffung der beiden Mähroboter von Belrobotics war: „eine große Erleichterung für die Ehrenamtlichen, die sich seither nur um größere Schäden auf den Plätzen kümmern müssen.“

  • Wirtschaftliche Mähgeräte

Für viele Organisationen ist das Budget ein zentraler Punkt bei der Auswahl der Mähgeräte. Die Anschaffung einer automatischen Mähmaschine macht sich schnell bezahlt. Der ehemaliger Vorsitzender des Verwaltungsrats des V.v. ODV ist davon überzeugt: „Dank der Mähroboter haben wir sehr viel Geld gespart. Er mäht kostengünstiger als die städtischen Dienste. Es hat sich darüber hinaus ein zusätzlicher Vorteil ergeben, den wir nicht vorgesehen hatten. Der Mähroboter hat es ermöglicht, einen unserer Sportplätze zu erneuern. Aufgrund seines geringen Gewichts hat er ein Gelände, das durch die städtischen Mähmaschinen verdichtet und dadurch feucht geworden war, quasi wiederbelebt. Wir haben dadurch eine Renovierung eingespart! “

  • Ein Sportplatz besserer Qualität

Die Einsparungen sind nicht der einzige Vorteil dieses Mähherätetyps. Unsere beiden Profis sind begeistert von der Arbeit ihrer Mähroboter. Zunächst einmal verhindert ihre geringes Gewicht eine Verdichtung des Bodens. Eize Linstra bekräftigt, dass dadurch in der Tat eine bessere Sauerstoffversorgung des Bodens möglich ist und somit ein gesünderer Rasen. Außerdem erklärt er, dass das Mulchen des Grasschnitts der Sportflächen nicht nur Nahrung für den Rasen bietet, sondern auch verhindert, dass die Schuhe der Sportler durch Grashalme verschmutzen. 

  • Ein ökologisches und nachhaltiges Mähsystem

Für Harry Kort, dessen Sportzentrum zum Wissenschaftspark von Utrecht gehört, muss ein solcher Roboter selbstredend nachhaltig und ökologisch arbeiten. Das ist der Fall der Mähroboter von Belrobotics, er findet sie: „ökologisch und nachhaltig, denn sie machen keinen Lärm und es ist nicht nötig, sie mit Benzin zu befüllen.“ Erfreut über diesen Aspekt findet er, dass die Geräte durch die Nutzung von Sonnenenergie noch weiter verbessert werden könnten.

  • Wartung und Kontrolle

Auch wenn die automatischen Rasenmäher großen Zeitgewinn ermöglichen und eine hochwertige Mähqualität bieten, so erfordern sie, wie alle Geräte, ein Minimum an Wartungsaufwand. So ist es zum Beispiel erforderlich, die Messer zu reinigen, um das Gras zu entfernen, das aufgrund des Regens oder des morgendlichen Taus daran kleben bleibt. Kort reinigt seine Mähroboter mit einem Kompressor. Diese Wartungsarbeit erfordert etwa eine Viertelstunde pro Gerät. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Artikel über die Wartung und Pflege der Mähroboter von Belrobotics.

Nach den Angaben des Verantwortlichen für die Anlagen des Sportzentrums ist auch auf bestimmte Parameter zu achten, wie etwa die Höhe des Schnitts, denn bei zu hohem Schnitt entsteht „ein Filz auf dem Boden und erstickt ihn. Auch auf die Feuchtigkeit ist zu achten, denn: „sie kann zur Bildung von Fäulnis führen.“ Alles in allem, wie er selbst treffend sagt: „Der Rasen wird nicht unempfindlicher, man muss ihn weiterhin genau beobachten.“ Unsere Benutzer werden seinen Rat schätzen!

Auch Sie müssen, wie unsere beiden Profis, Sportplätze verwalten? Dann lesen Sie unsere umfassende Information zur Pflege von Sportrasen auf den Blog und wenden Sie sich gerne an unsere Expertenteams, wenn Sie weitere Informationen zu unserem Mähroboter-Angeboten oder einen kostenlosen Voranschlag für Ihren Sportclub wünschen.