Das Prinzip des Mulchmähens wird häufig missverstanden. Was ist Mulchmähen? Wie, für wen und aus welchen Gründen ist optimales Mulchmähen empfehlenswert? Hier erfahren Sie alles Wissenswerte!

Mulchmähen: Eine Erklärung in 5 Schritten!

1Was versteht man unter Mulchmähen?

Beim Mulchmähen handelt es sich um eine Mähtechnik, bei der der Rasen fein gehackt wird. So kann das Mähgut nach dem Mähen in Form kleiner Partikel auf dem Rasen verbleiben. Das Mulchen erfolgt mit dem speziellen Messersatz und einem Stopfen, dem „Mulchkit“ mancher Rasenmäher. Als Mulch werden organische Materialien bezeichnet, mit denen der Boden bedeckt wird. In diesem Fall handelt es sich dabei um das Schnittgut.

2Vorteile des Mulchmmähens?

In der Theorie bietet das Mulchmähen zahlreiche Vorteile:

  • Kein Auffangbehälter = 30 % Zeitersparnis beim Mähen!
  • Natürliches Düngen des Rasens: Der beim Mulchmähen entstehende Mulch wirkt als natürlicher Dünger
  • Der Mulch bewahrt im Sommer die Bodenfeuchtigkeit = Schutz des Rasens vor Trockenheit

Ergebnis: ein kurz geschnittener, stets dichter Rasen, der mit jedem Tag schöner wird. Das stimmt, aber… die Praxis sieht häufig anders aus. Warum?

3Nachteile des Mulchmähens

Les services après-vente des kits mulching – ou des tondeuses mulching – semblent accablés de plaintes ! En cause : le concept en théorie ne concorde pas avec la mise en pratique. Car ce que l’on ne vous dit pas :

  • Damit das Mähmulchen effizient ist, muss 2 bis 3 Mal pro Woche gemäht werden! Der Grund: Mulch wirkt als Bodendünger: Das Gras wächst also besser, aber auch schneller!
  • Bei zu unregelmäßigem Mähen treten häufig Probleme durch Verstopfung auf: Für hohes Gras ist das Mulchmähen nicht geeignet
  • Langfristig kann sich Rasenfilz bilden
  • Das Auswurfmaterial kann unangenehm sein und die mähende Person behindern

4Optimales Mulchmähen ohne Aufwand?

Gibt es eine Lösung? Wie kommt man aus diesem Teufelskreis wieder heraus: Ja, ich hätte gerne einen schönen Rasen mit weniger Aufwand, aber beim Mulchmähen entsteht so guter Dünger, dass mein Rasen im Endeffekt mehr Pflege erfordert! Umgehen Sie den Aufwand der Mulchtechnik und nutzen Sie dennoch ihre Vorteile: mit einem Mähroboter.

  • Echtes Mulchmähen: Die Technik wird optimal umgesetzt und ist durch den Roboter komplett automatisiert
  • Sie profitieren von allen Vorteilen, ohne die Nachteile des Mulchmähens in Kauf nehmen zu müssen

Die Entstehung von Rasenfilz wird durch häufiges Mähen reduziert (wenn das Mulchmähen also optimal und der Theorie entsprechend durchgeführt wird)

Sie möchten mehr über Mähroboter erfahren? Entdecken Sie Belrobotics, The Grass Masters !