Die im östlichen Flandern gelegene Gemeinde von Beveren zählte im Januar 2018 48.192 Einwohner. Sie ist auch die Heimatgemeinde eines sehr bekannten Fußballvereins, dem Koninklijke Voetbalclub Red Star Waasland-Sportkring Beveren, oder schlichtweg Waasland-Beveren. Ebenso wie andere Gemeinden hat sich die Gemeinde Beveren kürzlich zu einer Innovation entschieden und sich einen Mähroboter Belrobotics beschafft, mit den bestimmten Rasenflächen geschnitten werden.

Rasenmähroboter, die praktischen Erfahrungen der Gemeinde Beveren

Da für uns die hundertprozentige Zufriedenheit unserer Kunden sehr wichtig ist, haben wir diesen mehrere genauen Fragen gestellt, um ihre Meinung zu diesem neuen Rasenmäher-Sortiment, die hundertprozentige Roboter sind, kennen zu lernen. Hier also eine Zusammenfassung, in Form eines Interviews, der übermittelten Antworten. Dies wird sicherlich für alle diejenigen Personen interessant sein, die hinsichtlich des Einsatzes von Mährobotern Fragen haben!

Könnten Sie uns bitte in wenigen Zeilen erklären, in welcher Lage sich Ihre Gemeinde hinsichtlich der zu mähenden Rasenfläche befindet?

Die zwei Flächen, auf denen die Mähroboter Belrobotics eingesetzt werden, betreffen die für den Sport genutzten Bereiche der Gemeinde von Beveren. Die Pflege dieses Bereichs fällt normalerweise in den Aufgabenbereich der Mitarbeiter des Grünflächenamtes. Diese Bereiche sind sehr wichtig, denn sie werden für Trainingszwecke der ersten Liga des Fußballvereins Waasland-Beveren genutzt.

Wann haben Sie sich entschieden, Mähroboter einzusetzen?

Der Sportverein benötigt einen Rasen, der ständig optimal geschnitten ist, und wir haben für diese Arbeit leider zu wenig Personal zur Verfügung. Mittels der Mähroboter können wir dieses Problem lösen.

War das gesamte Team einer Meinung?

Ja.

Worin bestehen die wichtigsten Gründe, die zur Entscheidung führten, einen Mähroboter zu beschaffen?

Der Punkt, dass wir kein zusätzliches Personal benötigen, ist von zentraler Bedeutung. Die automatische Steuerung des Rasenmähers, durch die wir kontinuierlich Informationen erhalten können, wo sich der Mäher befindet und ob es irgendein, auch kleineres Problem gibt, war ebenfalls wichtig.

Nutzen Sie oft die Anwendung mit dem Navigationssystem? Oder die mobile App?

Wir nutzen oft die Anwendung, aber auch die Navigator-Version.

Was halten Sie davon?

Sie entspricht voll unseren Erwartungen: wir werden vom Roboter direkt benachrichtigt, falls ein Problem auftritt.

Fehlen Ihrer Ansicht nach bei der App bestimmte Gesichtspunkte?

Nein.

Hat man Ihnen detailliert erklärt, wie sie zu benutzen ist?

Ja, das trifft voll zu.

Ist die Nutzung für die verschiedenen Aufsichtspersonen einfach?

Ja.

Da Sie die Mähroboter schon praktisch einsetzen – was halten Sie von diesen?

Sie erledigen ihre Arbeit recht ordentlich. Wenn wir jedoch auf einen Punkt aufmerksam machen dürften: Das Gras wächst im Frühjahr und Sommer manchmal sehr rasch, und da der Roboter die Umgebung nicht wie ein menschliches Auge wahrnimmt, wird der Rasen in einigen, kleineren Ecken manchmal weniger gut geschnitten.

Falls Sie sich – wie die Gemeinden von Beveren – für einen Mähroboter interessieren, mit der Möglichkeit, Arbeitszeit für Ihre Mitarbeiter im Grünflächenamt einzusparen, so wenden Sie sich bitte an uns; bitten Sie gratis um die Zusendung eines Kostenvoranschlages für einen Mähroboter.